Niemand ist obdachlos geboren

"Konzert zum Neuen Jahr" für Hinzt&Kunzt in der Pötrauer Kirche

Sebastian L., 43 Jahre alt, seit kurzem Hinz&Kunzt Verkäufer, hat Jahre auf der Straße hinter sich.
Die Spuren von Alkohol, Kälte und Einsamkeit sind dem Mann ins Gesicht geschrieben.
Menschen wie er haben verlernt, eigene Wünsche zu äußern und sich in extremer Bedürfnislosigkeit
eingerichtet. Nie haben sie die Möglichkeit zu wählen, wie sie leben wollen, was sie essen möchten,
wie sie sich kleiden wollen. Es ist keine Bescheidenheit, sondern der tragische Verlust des
Selbstwertgefühls und der eigenen Würde.

Der Öffentlichkeit ist kaum zu vermitteln, was das wachsende Heer resignierter Menschen für unser
Miteinander bedeutet. Und wird nicht ohnehin von unseren Armen erwartet, dass sie nichts
erwarten, sondern mit dem zufrieden sind, was man ihnen gibt?

Seit nun schon 18 Jahren engagiert sich der Ehemann der Büchener Pastorin Frauke Stöckel für die
Hamburger Obdachloseninitiative Hinz&Kunzt. Immer am dritten Wochenende im Januar trifft
sich eine kleine Gruppe von Musikern, um mit ihrer Musik die Arbeit von Hinz&Kunzt zu
unterstützen.

Auf Initiative von Klaus Stöckel spielen sie am Freitag, 20.01.2012 um 19.00 Uhr in der Pötrauer Kirche in Büchen und am Sonntag, 22.01.2012 um 16.00 Uhr in der Wentorfer Martin Luther-Kirche, Reinbeker Weg 27.

Das altbewährte Team der Musiker aus Hannover, Lüneburg, Buchholz, Wentorf und Büchen wird mit seinen Instrumenten Klavier, Oboe, Saxophon, Trompete, Klarinette und Geige neben kleinen Überraschungen für die Musikmischung sorgen, die diese Kammerkonzerte so besonders machen. Sie werden Kammermusik und Solostücke aus allen Musikrichtungen von Barock bis Klezmer und Jazz hören.

Die gute Stimmung zeigt sich auch in der Kollekte für Hinz&Kunzt. 1.000.-Euro konnten nach den beiden Konzerten im vergangenen Jahr für den guten Zweck überwiesen werden.

2013. (c) Ev.-Luth. Kirchengemeinde Büchen-Pötrau
Free Joomla Templates by Joomla 2.5 Template Maker